Die neugeschaffenen ÖVV-Nachwuchsnationalteams U16-Mädchen (Jahrgang 2004 u. jünger) und U17-Burschen (Jhg. 2003 u. jünger) absolvieren bzw. absolvierten ihren zweiten Trainingslehrgang seit Sommer im Landessportzentrum VIVA Steinbrunn.

Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

Sonntag, 02.04.2017 

Der Nachwuchs zeigt auf. Ohne Satzverlust gewinnt der VC Raiffeisen Dornbirn den Landesmeister Titel im U 17 Bewerb. Im Finale konnte der VBC Höchst mit 2 : 0  ( 25 : 19, 25 : 12 ) besiegt werden.
Gratulation an die Mädels !!!

 

Saison 2016/17

1. Runde U17, Samstag 05.11.2016, 14.00 Uhr, BG Blumenstraße Bregenz

In der 1. Runde des U17-Bewerbs konnten wir die drei Spiele nutzen, um das erste Mal in dieser Konstellation zusammen zu spielen. Dies klappte auch auf Anhieb wunderbar. Sehr konzentriert und fokussiert wurden die Matches bestritten. Jede wollte ihr bestes Volleyball zeigen und ordentlich Punkte machen. Besonders im Service waren wir sehr sehr souverän! Insgesamt erzielten wir von den 150 erspielten Ballpunkte sage und schreibe 61 durch den Aufschlag! Natürlich wird es in der nächsten Runde spannender, spielt man dort gegen die beiden anderen Gruppensieger sowie den besten Gruppenzweiten.

Ergebnisse:

VC Raiffeisen Dornbirn - VC Egg 2:0 (25:5, 25:8)

VC Raiffeisen Dornbirn - VBC Höchst2 2:0 (25:6, 25:18)

VC Raiffeisen Dornbirn - VC Montafon 2:0 (25:1, 25:6)

Scorer:  Ehrhart 39, Lerch J. 24, Lozancic 22, Spiegel 16, Hefel 11, Kücükogul M. 6, Röser 4

 Die 2. Runde wird am Sonntag, den 18. Dezember 2016 gespielt. Gegner dort sind der VBC Höchst 1, FFG 1 und der SSV Nenzing.


U17 (Jugend)

Saison 2015/16

In einem packenden Finale konnten sich unsere Mädls gegen den VBC Höchst 2:0 durchsetzen und wurden verdient Landesmeister 2016

 

2. Runde U17 weiblich, BG Blumenstraße, am 10.01.2016

In der zweiten Runde des U17-Bewerbs trafen die drei Gruppensieger aus der 1. Runde aufeinander. Somit erwarteten uns mit dem VBC Höchst 1 und dem VBC Rankweil zwei starke Gegner.

Gegen Höchst begannen wir mit der Topformation. Mit druckvollen Aufschlägen und Laura in unglaublicher Form als Außenangreiferin konnten wir schon früh davonziehen. Durch 22 eigene Punkte machten wir Satz 1 klar! Im darauffolgenden Durchgang war dann aber das komplette Gegenteil der Fall. Höchst setzte uns immer wieder mit Services unter Druck, wir konnten zu keiner Zeit in diesem Satz wirklich dagegenhalten. Nach einem 0:9 und 4:16 ging dieser Satz hochverdient an Höchst. Doch im Entscheidungssatz wollten wir es nochmals wissen. Mit 8:5 für uns wurden die Seiten gewechselt und schlussendlich fuhren wir den Sieg doch noch ein.

Überragend war vor allem Laura, die 15 Punkte erzielte. Sema (mit 5 Blockpunkten) blieb die ganze Partie über fehlerfrei.

 

VBC Höchst 1 - VC Dornbirn 1:2 (16:25, 25:14, 11:15)

Gegen Rankweil bauten wir das ganze Team um. Elif und Lauz im Angriff, Eva und Celine in der Mitte und Hannah und Irem teilten sich die Position der Stellerin und des Diagonalangriffs. Diese ungewohnte Aufstellung schien die Mädels zu beflügeln. Sie spielten befreit und groß auf. Auch Rankweil leistete mit 11 Eigenfehlern seinen Beitrag, dass am Ende ein tolles 25:10 herausschaute. Doch dann riss der Faden. Ohne Elan und Druck entwickelte sich ein Spiel, das vor sich hin plätscherte. Nach dem knappen Satzverlust (23:25) und einem 0:3 im Tie Break konnten wir das Heft aber wieder in die Hand nehmen. Auch im zweiten Spiel an diesem Nachmittag hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite. Somit gehen wir als Gruppensieger in die 3. Runde (Sonntag 28.02.)und stehen schon fix im Halbfinale (Samstag 09.04.)!

VC Dornbirn - VBC Rankweil 2:1 (25:10, 23:25, 15:7)


 

1. Runde U17, Sonntag 15.11.2015, 14.00 Uhr, VS Egg

Der VC Raiffeisen Dornbirn tritt dieses Jahr mit nur einem Team am Jugend weiblich Bewerb (U17) an, das gleich aus drei verschiedenen Teams zusammengewürfelt ist (Bundesliga, Girls, Teens). Spielpraxis für die neuformierte Mannschaft ist wichtig, damit man sich an die Mitspielerinnen gewöhnt.

Im 1. Spiel forderten die Mädchen den jungen VBC Höchst 2. In Bestbesetzung beginnend, ließen wir nichts anbrennen, auch mit komplett veränderter Aufstellung im zweiten Durchgang konnten wir souverän unsere Stärken ausspielen. Beeindruckend auch die Serviceserie von Lauz zu Beginn des 2. Satzes auf 12:0! Mit einem Gesamtscore von 50:19 gingen wir selbstbewusst in unser 2. Match an diesem Nachmittag – Gegner war der VC Egg. Auch hier das gleiche Bild wie im Spiel zuvor. Starke Servicereihen, gezielte Angriffe, eine gute Feldverteidigung und die Routine ermöglichten einen ungefährdeten Sieg rund um Kapitänin Michelle. Gesamtscore 50:20.

Die zweite Runde wird am Sonntag den 10. Jänner 2016 in der BG Blumenstraße gespielt. Gegner sind die Sieger aus den anderen beiden Gruppen: VBC Höchst 1 und VBC Rankweil.


 

U17 (Jugend)

Saison 2014/15

Guter 7. Rang bei den ÖM in Innsbruck

            

   

Am vergangenen Wochenende ging unsere U 17 Mannschaft bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Innsbruck an den Start.
Der Turnierbeginn war super. Wir konnten den 1 Satz gegen Linz/Steg gewinnen und schafften beinahe die Sensation. Doch letztlich setzten sich die Oberösterreicherinnen knapp mit 2 : 1 durch.
Im zweite Spiel trafen wir auf den Qualisieger aus Klagenfurt. Da konnten wir uns ganz klar mit 2 : 0 durchsetzen       (25:14, 25:15 ). Doch jetzt kamen die ganz großen Brocken. Gegen die Volleyballakademie Graz verschliefen wir den 1. Satz komplett und hatten nichts zu melden. Doch so wollten wir uns nicht präsentieren. Im 2. Satz ging es besser und wir forderten die Steirerinnen bis zum 23 :23, konnten aber leider den Satz nicht nach Hause bringen. Nach dem Ausfall von Vanessa (Migräneanfall) und den Rückenschmerzen von Michelle konnten wir gegen VC Tirol nicht mehr dagegenhalten und mussten auch dieses Spiel abgeben.

Am Finaltag ging es dann gegen Güssing um den 7. Rang. Wieder in Vollbesetzung ließen wir nichts anbrennen und konnten uns diesen erhofften guten 7. Endrang sichern. Im 2. Satz kamen alle Spielerinnen zum Einsatz. Alle Akteure machten ihre Aufgabe sehr gut und krönten das Wochenende zu einem tollen Erlebnis.


U 17 Team 1  ist Landesmeister!

Am Sonntag, 15.03.2015,  fand der Finaltag im U 17 Bewerb statt.
Im Halbfinale kam es zum Vereinsduell VCD 1 gegen VCD 2. Zu Beginn war das Spiel noch ausgeglichen, doch konnten die Mädels der Ersten Mannschaft das Spiel schlussendlich recht klar mit 2 : 0 gewinnen. Im Finale stand nach einem sehr spannenden 2. Halbfinale der VBC Höchst nach dem Sieg gegen VBC Rankweil. Die Höchsterinnen hatten als Veranstalter natürlich den größten Teil der vielen fairen Zuschauer auf ihrer Seite. Dass es nicht einfach werden würde, war allen klar. So gut kannte man den Gegner. Sehr motiviert und gut eingestellt, gingen unsere Mädels ans Werk. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen. Bis zur 2. technischen Auszeit brachten uns die Gastgeber immer wieder mit guten Aufschlägen in Bedrängnis. Doch bis Satzende stabilisierte sich unsere Annahme und wir konnten unser Spiel aufziehen und den Satz mit 25 : 18 gewinnen. Dass es noch besser gehen könnte, war den Mädels bewusst. Nun wollten wir noch ein Schäufelchen drauflegen. Und es gelang beinahe alles. Besonders mit dem Aufschlag konnten wir enormen Druck erzeugen. Auch fanden wir mit der Sicherheit noch den Spielwitz und konnten auch noch einige schöne Kombinationen spielen. Letztlich war der 2. Satz mit 25 : 10 recht deutlich. Nun fahren wir verdient am 09. + 10.05. nach Innsbruck auf die österreichischen Meisterschaften.

Gratulation an Höchst für den Vizemeistertitel und das tolle Spiel!

VCD 2 erreichte den hervorragenden 4. Rang. Das Erreichen des Halbfinales war schon ein toller Erfolg.

Kleine Randnotiz:

Der Verletzungsteufel hatte große Freude mit unserer 1. Mannschaft. Nach Jennifer Kofler, Daphne Kofler erwischte es diese Woche noch Vanessa Luger. Der ohnehin schon kleine Kader war arg gebeutelt. Um wieder spielfähig zu sein, musste kurzfristig Laura Ehrhart aus der Schülermannschaft nachgemeldet werden. Nach Umbau der Mannschaft und gerade mal einem Training am Freitag ging es am Sonntag im Halbfinale gegen die 2. Mannschaft des VC Raiffeisen Dornbirn, die natürlich durch diese Umstände auch betroffen war.

Landesmeister U 17: Michelle Meier, Amanda Immler, Anna Oberhauser, Kira Faistauer, Chiara Bigger, Lara Häfele, Laura Ehrhart, Vanessa Luger, Jenni und Daphne Kofler


Saison 2013/14

Wieder voll mit dabei – Rang 5 bei der U 17 ÖM !!

Voll motiviert von der tollen Leistung bei den U 19 Meisterschaften, nahmen wir die lange Reise nach Graz in Angriff. Dort erwartete uns ein Hammergruppe mit SVS Schwechat, UVC Graz, Wildcats Klagenfurt und Salzburg. Im ersten Spiel gegen Graz starteten wir sehr nervös. Es gelang nicht viel. Speziell die Annahme war zu unstabil. Nie kamen wir so richtig ins Spiel. Eine 0 : 2 Niederlage war die Folge. Nun war die Ausgangslage nicht mehr gut, hatten wir uns gerade gegen Graz Hoffnungen gemacht. Doch wir hatten keine Zeit uns darüber groß Gedanken zu machen, stand mit Salzburg schon das nächste Spiel an. Salzburg war der Sieger der Qualifikation und konnte dort Höchst 3 : 1 besiegen. Also wussten wir um die Stärke des Gegners. Doch nun lief alles wie erhofft. Alle Elemente funktionierten nun beinahe perfekt. So konnten wir auch beide Sätze klar gewinnen. Mit den Wildkatzen kam nun ein Gegner, der bis dahin in jedem Nachwuchsbewerb Medaillen gewonnen hatte. Dies war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Wir konnten nun wirklich unsere Topleistung abrufen und siegten verdient mit 2 : 0. Nun hatten wir es wirklich geschafft und waren zumindest 3. in der Gruppe. Vor dem letzten Spiel gegen SVS Schwechat hatten wir noch eine theoretische Chance auf das Halbfinale. Allerdings mussten wir 2 : 0 gewinnen. Wir versuchten alles um dies zu schaffen und hielten bis zur 2. technischen Auszeit mit. Dann machten die Niederösterreicherinnen den Sack zu. Am Sonntag ging es nun gegen VBK Klagenfurt um Rang 5. Da Johanna am Vorabend wegen ihres Praktikums abreisen musste, kam mit kleinen Umstellungen Lara zu ihrem Stammplatz. Der 1. Satz lief alles andere als perfekt. Trotz optischer Ausgeglichenheit ging der Satz klar an die Kärntnerinnen. Wir mussten reagieren und stellten nochmals um. Vanessa kam zu ihrem ersten Einsatz. Angetrieben von Anna und Amanda, gab man nochmals alles und schaffte tatsächlich mit 25 : 23 noch den Satzausgleich. Der Entscheidungssatz kostete dann viel Nerven. Beide Teams wollten diesen 5. Rang für sich entscheiden. Schlussendlich nutzten wir beim Stand von 14 : 13 den ersten Matchball zum umjubelten 2 : 1 Erfolg.
 
Bemerkenswert:
Amanda scorte im letzten Spiel 12 Punkte !! als Mittelblocker, In den Sätzen 2 + 3 der Platzierungsspiels standen nicht weniger als 4 Mädels von den “VCD Girls” am Feld ( Sarah, Lara, Linda, Vanessa )     
Die Trainer waren mit den gezeigten Leistungen aller seeehr zufrieden.
 
 
1.  SVS Schwechat
2.  VC Tirol
3.  Volley 16 Wien
4.  UVC Graz
5.  VC RAIFFEISEN DORNBIRN
6.  VBK Klagenfurt
7.  ATSC Klagenfurt
8.  ASKÖ Linz/Steg
9.  PSV Salzburg
10. UVV Seekirchen/Henndorf
 

 U17 Finaltag: Sonntag 23.03.2014, 14.00 Uhr, NMS Höchst - Team 1

Der komplette Kader, darunter fünf Spielerinnen aus der 2. Bundesliga, stand für den Finaltag zur Verfügung.  Anfangs dauerte es noch ein wenig, bis sich das Team gefunden hat. Doch dann wurde die Klasse des VCDs sichtlich und routiniert wurde Punkt für Punkt erspielt. Im Angriff waren wir eine Nummer zu groß, da änderten auch die häufig vorkommenden Servicefehler nichts an einem klaren Sieg und dem damit verbundenen Einzug ins Finale.

Halbfinale: VC Dornbirn - SSK Feldkirch 2:0 (25:14, 25:14)

Topscorer: Salzgeber 7, Hörburger & Immler & Thaler je 6

 

Im Finale spielten wir dann wie aus einem Guss. Neben einer starken Serviceleistung waren wir vor allem auch in der Feldverteidigung enorm stark. Die Mädels standen richtig und waren am Netz eine Wucht! Im zweiten Satz dann ein unglaublicher Start: Sarah servierte, die "Block-Wand" bestehend aus Jojo, Sarah und Christa blockte jeden Ball weg. Es stand schnell 9:0, davon wurden 7 Punkte per Block erzielt! Nach einem überragenden 15:3 Zwischenstand, schalteten wir einen Gang zurück und siegten im Finale der U17-Meisterschaft klar mit 25:13. Der VCD war effizienter, hatte weniger Eigenfehler als Höchst (10:16 Eigenfehler), einen bärenstarken Block (12 Blockpunkte), eine gute Feldverteidigung und die stärkeren Angriffe. Alles in Allem war es eine fantastische Leistung des Teams, das Ende Mai Vorarlberg bei den österreichischen Meisterschaften in der Steiermark vertreten wird.  

Finale: VC Dornbirn - VBC Höchst 2:0 (25:15, 25:13)

Topscorer: Salzgeber 10, Hörburger & Immler je 8


3. Runde Jugend weiblich: Samstag 22.02.2014, 14.00 Uhr, BG Dornbirn - Team1

Da an diesem Termin die 2. BL-Mannschaft ein Spiel in Klagenfurt hatte, mussten wir gleich drei wichtige Spielerinnen vorgeben. Dank der Unterstützung von Jojo und von Sarah, die zurück aus ihrem USA-Aufenthalt ist, starteten wir in diese schwierige Gruppe. Es war klar, dass der Gruppensieger im Halbfinale auf den Aufsteiger der 2. Gruppe trifft und der 2. gegen den 3. antreten muss. Zumindest auf dem Papier hat somit der Sieger eine leichtere Aufgabe zu bewältigen.

Match: VC Dornbirn 1 – VBC Höchst

Engagiert wurde auf beiden Seiten angegriffen und verteidigt. Kein Team konnte sich absetzen und der Spielstand schraubte sich fast im Gleichschritt nach oben. Der Satzgewinn von Höchst war ein Resultat aus Annahme- und Angriffsfehlern unsererseits, die sich zum Ende hin eingeschlichen haben. Im zweiten Durchgang starteten die Messestädterinnen aber grandios! Alles schien zu klappen und mit überlegten Spielzügen und harten Services konnten wir mit einem klaren 25:11 einen Entscheidungssatz erzwingen. In diesem verfiel man aber wieder in den alten Trott, fabrizierte unnötige Eigenfehler und es fehlte die nötige Durchschlagskraft am Netz. Somit durfte der VBC Höchst jubeln – eine Freude, die nicht allzu lange anhielt, da sich die Höchsterinnen in einem weiteren spannenden Spiel dem VBC Rankweil mit 2:1 (-22,21,10) geschlagen geben mussten.

Ergebnis: VC Dornbirn Girls 1 – VBC Höchst 1:2 (-22, 11, -10)

Match: VC Dornbirn 1 - VBC Rankweil 1

Nun war klar: Mit einem deutlichen Sieg gegen Rankweil könnte es der VCD trotz Startniederlage noch auf den 1. Gruppenrang schaffen. Und das Team startete wie die Feuerwehr in die Partie! Ähnlich wie im zweiten Satz gegen Höchst agierten die Mädels konzentriert und hellwach. Die Ranklerinnen konnten dem Druck nichts entgegensetzen und somit wechselten die Teams mit 9 Ballpunkten Unterschied die Seiten. Im zweiten Satz sah man dann starke Ranklerinnen, die in der Feldverteidigung einer Gummiwand glichen – jeder Ball wurde irgendwie verteidigt und zurückgespielt. In dieser Phase fehlten uns oft eine ordentliche Serviceannahme und auch die Cleverness, das Spiel für uns zu entscheiden. Auch im dritten Spiel musste nach dem knappen Ausgleich ein alles entscheidender Satz her. Platz 3 oder Platz 1? Alle Anwesenden waren gespannt auf den Ausgang. Nach einem Hin und Her konnten wir mit uns einem Servicerun den entscheidenden Vorteil sichern, den wir bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gaben. Sieg!

Die Ausgeglichenheit aller drei Teams war enorm, schlussendlich gehen wir dank der besseren Balldifferenz als Gruppensieger ins Final Four.

Ergebnis: VC Dornbirn Girls 1 – VBC Rankweil 2:1 (16,-23,11)

FINALTURNIER: Sonntag 23.03.2014, 14.00 Uhr Halbfinale gegen SSK Feldkirch, 16.30 Uhr kleines und großes Finale, NMS Höchst


 1. Spieltag Jugend weiblich, Gruppe 1, Sonntag 17.11.2013, 14.00 Uhr, BG Dornbirn -Team 1

 Match: VC Dornbirn I  – VBC Rankweil II 2:0 (25:6, 25:7)

Wir begannen den 1. Turniertag konzentriert und gut überlegt. Neben guten Services und einer tollen Feldverteidigung waren wir durch effektive Angriffe in allen Belangen das stärkere Team, was sich nach einem schnellen Match mit 50:13 Ballpunkten widerspiegelte.

 Match: VC Dornbin I – SSK Feldkirch 2:0 (25:16, 25:16)

Gegen den SSK haben wir uns relativ schwer getan. Wir waren wie von der Rolle und machten den Gegner durch eine schwache Annahme und unnötige Eigenfehler stark. Im zweiten Satz liefen wir sogar einem   8:12-Rückstand nach. Doch plötzlich platzte der Knoten und wir konnten wieder unser starkes Angriffsspiel auspacken. Somit endete der Satz noch ziemlich komfortabel mit 25:16.

 Match: VC Dornbirn I – FFG Feldkirch 2:0 (25:9, 25:10)

Gegen die großen Mädels des FFG ließen wir nichts anbrennen. Noch mit einer Wut im Bauch, da wir im Spiel zuvor nicht überzeugt haben, wurde konzentrierter und effektiver gespielt. Wir fanden auch wieder zu alter Servicestärke.

In jedem Spiel wurde eine andere Aufstellung ausprobiert. Die Mädels, die in der zweiten Bundesliga eingesetzt werden, bekamen ausreichend Spielpraxis. Stark war auch Zuspielerin Sarah, die v.a. mit Amanda über die Mitte gut harmonierte.

 Tabelle Gruppe 1:

Rang

Team

Punkte

Sätze

1

VC Dornbirn I

6

6:0

2

SSK Feldkirch

4

4:2

3

FFG Feldkirch

2

2:4

4

VBC Rankweil II

0

0:6

2. Spieltag: Sonntag 15.12.2013, 14.00 Uhr, BG Blumenstraße


Team 2

 

 

       
 Trainerin Inge Gorbach  Laura Lindorfer  Elif Kücükogul  Lara Hefel
       
 Medina Imirigi  Sarina Spiegel  Laura Ehrhart  Hannah Steu
       
 Irem Aksu  Laura Häfele    

Der VC Raiffeisen Dornbirn nimmt in dieser Saison mit 2 Teams an den Vorarlberger Landesmeisterschaften teil.

Der Sieger der Vorarlberger Meisterschaften darf bei den Österr. Meisterschaften teilnehmen und vertritt hier Vorarlberg.


Saison 2012/13

Gold und Bronze im U17 Bewerb

Das 1. Team des VC Raiffeisen Dornbirn gewinnt den erhofften Landesmeistertitel im U17 Bewerb. Unser 2. Team erkämpft sich zur Freude aller überraschend den 3. Rang.

Spannender hätte das Finalturnier nicht laufen können: Im Halbfinale spielten die jungen Mädels der 2. Mannschaft (bis auf eine Spielerinnen sind alle Mädchen auch im U15 Bewerb spielberechtigt) gegen den Mitfavoriten aus Höchst. Bis Mitte der beiden Sätze konnte unser U15-Team gut mithalten, allerdings waren die Höchsterinnen im Finish konstanter und gewannen 2 : 0 ( 25 : 13, 25 : 20 ).
Im zweiten Halbfinale traf die "Erste" Mannschaft auf das Team aus Wolfurt. Nachdem die Wolfurterinnen ihren Respekt nach dem 1. Satz abgelegt hatten, entwickelte sich ein überaus dramatisches Spiel. Mit 25 : 13 und 28 : 26 behielten die Dornbirnerinnen jedoch die Oberhand.
Im Spiel um Platz 3 überraschten die Girls von Babsi mit großem Kampfgeist und spektakulären Ballwechseln. Auch das spannende Ende des 2. Satzes, überstanden die strapazierten Nerven von Spielern und Betreuern. Der Jubel war groß, nach dem 25 : 21 und 29 : 27 !! und dem Gewinn des Edelmetalls.
Nicht weniger spannend war das Finale. Zwei motivierte Teams trafen aufeinander. Das Spiel wogte auf hohem Niveau hin und her. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Man schenkte sich nichts und es war kein Favorit zu erkennen. Alles war möglich. Dementsprechend auch die Sätze 1 + 2 ( 23 : 25, 26 : 24 ). Der 3. Satz musste die Entscheidung bringen. In diesem konnten sich die Dornbirnerinnen zu Beginn erstmals absetzen und führten komfortabel. Doch auch Matchbälle beim Stand von 14 : 8 konnte den Kampfgeist der Höchsterinnen nicht brechen. Diese starteten ihrerseits einen Run und brachten die Dornbirner gehörig ins Schwitzen. Schlussendlich erlöste uns Johanna mit einem kräftigen Angriff und sicherte dem VC Dornbirn den Titel.
Gratulation an alle Finalturnierteilnehmerinnen, besonders dem VBC Höchst für ein so tolles spannendes Finale.

Termin Österreichische Meisterschaften: 11./12.5. in Wien

 

Jugend 1:

Abl Melissa 06.01.96
Denz Clea 15.02.96
Dörr
Jasmine
03.01.97
Mender Isabella 25.02.96
Jackel Sarah 14.06.97
Kleinheinz Melissa 29.03.96
Fässler Linda 30.12.97
Salzgeber Johanna 25.02.97
Thaler Sarah 05.10.97

 

 

 

 

 

 

Jugend 2:

Aicher Elisabeth 23.11.98
Demirel Selinay 29.09.98
Huber Karoline 28.09.98
Häfele Lara 12.04.99
Kofler Jennifer 26.12.98
Kofler Daphne    26.12.98
Kukugogul Elif 04.10.99
Lindorfer Laura 30.06.99
Luger Vanessa 28.11.98
Sahin Cansu 05.08.98